Regio Appenzell AR - St.Gallen - Bodensee Dezember 2020
Virtuelle MV in der IHK
Eine digitalisierte MV und ein neuer Präsident für die REGIO
Die Mitgliederversammlung der REGIO Appenzell AR-St.Gallen-Bodensee hat am 20. November 2020 in einer virtuell-hybriden Form statt gefunden. 

Im Saal der IHK St.Gallen-Appenzell wurde das REGIO-Jahr im Überblick beleuchtet, das Budget genehmigt und gewählt – zusammen mit den angemeldeten Teilnehmer*innen im Online-Stream. Einstimmig wurde der Tübacher Gemeindepräsident und Kantonsrat Michael Götte als Nachfolger von Thomas Scheitlin zum Präsidenten der REGIO gewählt. Das Vize-Präsidium der REGIO übernimmt die neu gewählte St.Galler Stadtpräsidentin Maria Pappa.

Die Zeit mit Thomas Scheitlin als prägende Figur an der Spitze der REGIO gelangt Ende Jahr somit zum Abschluss. Im Namen der gesamten REGIO, ihrer Partner und der Geschäftsstelle danken wir Thomas auch an dieser Stelle nochmals herzlich für seinen engagierten und bisweilen hartnäckigen, aber immer positiv gestimmten Einsatz für unsere einzigartige Region!

Zur Medienmitteilung

Artikel im Tagblatt
Artikel auf Leader Digital
VillageOffice AR: Viele Interessenten
Die REGIO hat im Rahmen eines NRP-Projektes den Aufbau von Coworking Spaces im Kanton Appenzell Ausserrhoden angestossen. Bis Ende November 2020 lief für die Gemeinden die Frist für eine Interessensbekundung zur Potenzialanalyse. Das Interesse war gross, was als starkes Signal für neue Arbeits- und Lebensformen in den Landgemeinden gedeutet wird. In folgenden Gemeinden werden – teils in kommunaler Kooperation – Potenzialabklärungen durchgeführt: 
  • Herisau
  • Stein
  • Teufen/Bühler
  • Speicher/Trogen
  • Gemeinden AüB
Die Potenzialanalysen sollen bis im Februar 2021 vorliegen. Sie zeigen anhand transparenter Kriterien, wie erfolgversprechend ein Coworking Space in den jeweiligen Gemeinden ist. In enger Zusammenarbeit mit der Genossenschaft VillageOffice wird daraufhin in den ausgewählten Orten der Prozess hin zu einem Pilotbetrieb aufgenommen.
ASGO-Entwicklungsplanung 2021-23: Charta unterzeichnet
An der teil-virtuellen Plenumsveranstaltung des Vereins St.Gallen West – Gossau Ost (ASGO) am 19. November würdigten Regierungsrätin Susanne Hartmann und Regierungsrat Beat Tinner das Vorgehen zur Entwicklungsplanung 2021-2023 des Areals St.Gallen West – Gossau Ost als vorbildlich im Kanton. Mit den einstimmig positiven Parlamentsentscheiden der Städte Gossau und St.Gallen kann nun der Startschuss für die Umsetzung erfolgen. Mitunterzeichnerin der gemeinsamen Charta vom Kanton St.Gallen, den Städten St.Gallen und Gossau, der Gemeinde Gaiserwald sowie den Wirtschaftsvereinigungen HIG und IVW ist auch die AGGLO St.Gallen-Bodensee. Die Charta bekräftigt den Willen, die Umsetzung der Entwicklungsplanung gemeinsam zu leisten.
«Route Terroir»: Projektvereinbarung unterzeichnet
Route Terroir (Arbeitstitel) ist ein Teilprojekt aus dem von der REGIO gemeinsam mit den Tourismusdestinationen St.Gallen-Bodensee und Thurgau Tourismus angestossenen Prozess Südufer Bodensee. Ziel ist es, in Ergänzung zum See die Schätze der Landschaft zu präsentieren. Entlang der bestehenden Schweiz Mobil Routen in der Bodenseeregion soll ein neues Erlebnis für (Velo-)Touristen geschaffen werden, ohne eine neue Signalisation zu kreieren. Attraktionspunkte/Erlebnisse entlang dieser Routen werden hervorgehoben, neu gebündelt und als Gamification-Challenge miteinander verknüpft. Ziel ist, das Angebot im nächsten Sommer 2021 über die beiden Destinationen zu lancieren. Das Konzept ist erstellt, die Finanzierungsanträge beim Tourismusrat St.Gallen sowie dem Kanton Thurgau wurden kürzlich gut geheissen und die Umsetzung hat begonnen.
Kulturförderregion: Schaffungsprozess gestartet
Ein Perimeter von 21 Gemeinden im Kanton St.Gallen ist noch in keiner Kulturregion eingebunden – dies soll sich ändern. Der Aufbauprozess der neu zu schaffenden Kulturregion ist im Gange. Nebst der Chance sich dank stärkerer Vernetzung und gemeinsamer Ausrichtung als Kulturregion profilieren zu können, soll die Förderpraxis vereinfacht und die Vergabe von Fördermitteln für Vorhaben mit regionaler Ausstrahlung vereinheitlicht werden. Während zwei Kerngruppen-Sitzungen wurde der Ausgestaltungsraum der neuen Kulturregion weiter geformt. Darauf aufbauend wurde an einem partizipativen Workshop mit Kulturschaffenden Gemeindevertretern an den Themenfeldern Identität, Vision und Handlungsfelder gearbeitet. Die Grundlagen der gemeinsamen Denkarbeit werden ins Umsetzungskonzept eingebunden. Parallel dazu läuft die Klärung rechtlicher und organisationaler Fragen.
Veranstaltungen und Hinweise

Plattform Digitalisierung und Regionalentwicklung: «Smart Regions und Villages: Digital stark durch regionale Zusammenarbeit»: Mittwoch, 9. Dezember 2020, 9.30 - 12.00 Uhr, online. Veranstalter: regiosuisse. Informationen und Anmeldung

Dialog 2030 – Schweizer Nachhaltigkeitsziele: Chancen für Unternehmen:
Mittwoch, 9. Dezember 2020, 17.00 – 19.00 Uhr, online. Veranstalter: ARE, öbu - Verband für nachhaltiges Wirtschaften, collaboratio helvetica. Informationen und Anmeldung

Runder Tisch – Erfahrungsaustausch Biodiversitätsförderung: 
Donnerstag, 17. Dezember 2020, 13.45 – 16.45 Uhr, online über Zoom. Veranstalter: Stiftung PUSCH. Informationen und Anmeldung

Mehr Sicherheit für den Fussverkehr – Selbstverantwortung oder Schutzelemente? Umgang mit Gefahrenstellen und Auswirkungen auf den öffentlichen Raum: Mittwoch, 13. Januar 2021, 15.00 Uhr, Bern (genaue Angaben folgen). Veranstalter: Schweizerische Vereinigung der Verkehrsingenieure und Verkehrsexperten SVI. Informationen

Save the Date: 2. Mobilservice Webinar; On-Demand: Flexible ÖV-Angebote für Gemeinden und Regionen: Dienstag, 23. März 2021, 16:30 Uhr, online. Veranstalter: Mobilservice. Informationen und Anmeldung

REGIO Appenzell AR – St.Gallen – Bodensee
Geschäftsstelle
Blumenbergplatz 1
9000 St.Gallen

Tel: 071 227 40 70
info@regio-stgallen.ch
Newsletter Abmeldung