Regio Appenzell AR - St.Gallen - Bodensee Mai 2018
Durchbruch bei der Bahn-Erreichbarkeit
Die REGIO kämpft seit Jahren an vorderster Front für den Vollknoten St.Gallen und damit für die Verkürzung der Fahrzeit St.Gallen-Zürich von zirka 60 auf 50 Minuten. Die Beharrlichkeit zahlt sich aus: Im Zusammenspiel mit den St.Galler Ständeräten und den Fraktionen des St.Galler Kantonsrats konnten zunächst die St.Galler Regierung, die Ostschweizer Kantone und schliesslich auch Verkehrsministerin Doris Leuthard davon überzeugt werden. 

In der Botschaft für den Bahnausbau 2030/35 will sie statt 160 Mio. neu 300 Mio. für die Bahn-infrastruktur in der Ostschweiz vorsehen. Längst überfällige Verbesserungen rücken damit in greifbare Nähe. 

Artikel St.Galler Tagblatt vom 04.05.2018

Zur Medienmitteilung
Baugesuch für den "Lattich Bau" eingereicht

Das durch die Regio Appenzell AR - St.Gallen - Bodensee initiierte Zwischennutzungsprojekt Lattich wird auch 2018 weiter wachsen. Seit dem 4. Mai ist wieder urbanes Leben im Lattich-Quartier und der SBB-Halle eingekehrt.

Zusätzlich soll ab Ende 2018 ein Bau mit 45 Holzmodulen auf dem brachliegenden Teil des Areals entstehen und erschwinglichen Arbeitsraum für Unternehmen aus der Kreativwirtschaft bieten. Trägerin und Hauptinvestorin des privat finanzierten Lattich Baus ist die Blumer Lehmann AG aus Gossau. Der Kanton St.Gallen ermöglicht diese Zwischennutzung als Grundeigentümer mittels eines Baurechts. Es ist auf 10 Jahre beschränkt bis definitive Nutzungen, wie das Verkehrsprojekt der sogenannten Teilspange Güterbahnhof, realisiert werden. Das Baugesuch für den Lattich Bau wurde am 17. April 2018 eingereicht.

Zur Medienmitteilung

Im Lattich finden während der Saison spannende Veranstaltungen statt. Die Agenda auf der Website gibt eine Überblick darüber und wird laufend aktualisiert.

Bestes Aggloprogramm - Bundesgelder für die Region
Das Agglomerationsprogramm St.Gallen - Bodensee sticht in der Prüfung im schweizweiten Vergleich von über 40 Programmen mit neun Wirkungspunkten als bestes Programm hervor. Für zahlreiche Massnahmen in der Region im Umfang von rund 380 Mio. will der Bund die Mitfinanzierung von 110 Mio. ab 2019 freigeben. Unter anderem auch für den neuen Autobahnanschluss Witen in Rorschach. Das zeigen die provisorischen Prüfergebnisse.

Wichtige Massnahmen sind damit aber noch nicht im Trockenen. Das Projekt Bahnhofplatz und Bushof in Herisau, die Gleisquerung Stadtbahnhof in Rorschach sowie die Querung A1 OLMA in St.Gallen sind noch nicht in die sogenannte A-Liste aufgenommen worden. Im Rahmen der Ende April versendeten Stellungnahme forderte die Trägerschaft nun mit Nachdruck, dass auch diese Massnahmen noch Eingang in die Vorlage des Bundesrates finden und mitfinanziert werden.

Zur Medienmitteilung
Veranstaltungen
  • St.Gallen Symposium Public Forum; Als zusätzliche Dialogplattform werden die
    Erkenntnisse und Ideen aus dem 48. St.Gallen Symposium zur "Zukunft der Arbeitswelt" mit der Region geteilt und in einem hochstehenden Panel diskutiert. 28. Mai 2018. Einstein Congress St.Gallen; Veranstalter: St.Gallen Symposium, weitere Informationen und Anmeldung
  • St.Galler Forum für Finanzmanagement und ControllingInteressante Referate zu aktuellen Herausforderungen. 15. Juni 2018. Fachhochschulzentrum St.Gallen; Veranstalter: Institut für Unternehmensführung IFU-FHS, weitere Informationen und Anmeldung
    WIRTSCHAFT St.Gallen-Bodensee
    Geschäftsstelle
    Blumenbergplatz 1
    9000 St.Gallen

    Tel: 071 227 40 70
    info@regio-stgallen.ch
    Newsletter Abmeldung